Brettchenweben

Vor Jahren hab ich es mal gelernt, dann haben meine Kollegen mir einen Webrahmen gebaut – und dann stellte ich fest, dass irgendwas nicht so recht klappen wollte. Es blieb also bei ein, zwei Borten und mein neues Hobby verlief sich im Sand.

Als glühender Fan des keltischen Reenactments hatte ich immer wieder Gelegenheit, die wunderschönen Borten anderer Keltinnen bewundern zu dürfen und irgendwie…ja…es fehlt schon was an unserer Klamotte. Jemand sollte das lernen. Jemand bin ich.

Mithilfe eines glücklichen Link-Fundstückes kamen Michi und ich in den Besitz einer Webstuhl-bauanleitung, die auf einem Ikea-Regal basiert. Michi hat einen Freitagnachmittag lang geschraubt und geleimt und ich hab dann sofort losgelegt.

Hier dürft Ihr, so Ihr möchtet, meine Projekte mitverfolgen.

 

Mein neuer Webstuhl in blank

Mein neuer Webstuhl in blank

 

Nun in angezogen, oder eher aufgezogen :)

Nun in angezogen, oder eher aufgezogen 🙂

 

für den Lieblingskater

für den Lieblingskater

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s