Das kleine Einmaleins der „Schlechtmenschen“

Das letzte Wochenende war schlimm. Grauenvolle Dinge sind passiert. Ich habe große Angst. Nicht „nur“ vor dem Terror, sondern auch und vor allem vor dem, was in der Gesellschaft, was sogar in meinem direkten Umfeld vor sich geht. Ich kann nicht aufhören zu denken, was man, was ICH tun könnte, sollte, müsste…Es macht mich krank und müde. Ich habe mir überlegt, dass es für mich viel bequemer wäre, wenn ich mich, in gemütlichem Halb- oder Nichtwissen einfach mit Kausalketten abgeben würde. 1+1=2. Blau + Gelb =Grün. Flüchtling + Islam = Terror. Völlig logisch, oder? Dann schriebe ich heute, wie folgt:

Am letzten Wochenende ist Deutschland zugrunde gegangen. Schuld ist die Merkel (Danke Merkel!!!!), die all diese Islamisten zu uns ins Land geholt hat. Schuld sind auch linksgrünversiffte Bahnhofsklatscher, die verursacht haben, dass die Menschen aus Kriegsgebieten dort urplötzlich nicht mehr bleiben wollten und die armen Länder es ebenso plötzlich nicht mehr geil finden, einfach zu verhungern, wie es ihr Schicksal nun mal von ihnen verlangt hätte. Als sie gesehen haben, dass die Gutmenschen ich Bahnhöfen possierliche Teddybären verteilten, haben die plötzlich keine Lust mehr gehabt, einfach zu warten, bis sie eine Bombe trifft, oder sie halt mit Mitte 30 sterben. Stattdessen wollen diese Deserteure, anstatt ihr Land zu verteidigen, nun was von unserem Kuchen abhaben, der uns verdammt nochmal zustehst, weil wir ja schließlich nach dem Krieg unser Land wieder aufgebaut und für den Wohlstand gearbeitet haben. Und die verdammten Gutmenschen sehen einfach nicht ein, dass es falsch ist, die auch noch dabei zu unterstützen, hier anzukommen, sich zu integrieren und zu arbeiten (DIE NEHMEN UNS DIE ARBEITSPLÄTZE WEG!!!!! Diese Naivlinge helfen denen auch noch, anstatt die an der Grenze abknallen zu lassen! Um es vorweg zu nehmen: Ich hab ja nichts gegen Ausländer! Vor 17 Jahren hab ich einer alten Frau mit Kopftuch im Bus einen Platz angeboten, als alle anderen sitzen geblieben sind!!!!!

Ich hab nur darauf gewartet, dass das in die Hose geht. Der „Ich hab es ja gesagt“-Post ist schon seit einem Jahr vorbereitet. Als dann der Junge mit der Axt im Zug Menschen angegriffen hat, hatte ich den Finger schon an der „Enter“-Taste, habe mich aber dann aber ablenken lassen. Dann der Amoklauf in München! Wen interessiert es, dass dieser Flüchtling behauptet, in Deutschland aufgewachsen zu sein??? (LÜGENPRESSE!!!!) Und dann Reutlingen…Verdammt. Nur ein Opfer. Und vielleicht eine sogenannte „Beziehungstat“(was ICH ja nicht glaube. Immerhin war es ja ein Syrer. Und die greifen ja immer schon unsere Frauen an!!!!)(P.S. LÜGENPRESSE!!!!) Das reicht nicht für vernünftige Panikmache… Das reicht nicht, um den Unwissenden endlich meine Wahrheit zu verklickern, selbst wenn die für MICH schon lange feststand. ICH hab nämlich von vorne herein gewusst, dass Fremde böse sind (außer die Oma im Zug, is klar.) Aber trotzdem bin ich eigentlich sehr friedlich und tolerant. Ich esse zum Beispiel manchmal sogar Döner! Aber ich schweife ab… Heute Morgen kam die Info über den Selbstmord-Attentäter in Ansbach und ICH HABE ES EUCH GLEICH GESAGT!!!! Das habt Ihr jetzt davon! DANKE MERKEL!!!! Von wegen „abgelehnt“! Von wegen „psychisch krank“! Von wegen „traumatisiert“! LÜGENPRESSE!!!! ICH habe zwar nie einen Flüchtling getroffen, oder mich mit der Gesetzgebung, der Realität eines Flüchtlings auseinandergesetzt, geschweige denn mal recherchiert, aber ICH HABE ES GEWUSST!

Und wenn das jetzt weitergeht, wenn UNSER LAND im Terror versinkt, dann werde ich tun, was ich immer getan habe: ich werde Schuldige suchen und in denen finden, die hier hergekommen sind, um endlich in Frieden zu leben und dafür akzeptieren, dass sie mit nichts wieder anfangen müssen (LÜGENPRESSE!!!!). Dabei bleibe ich in meinem Wohlstand auf meinem Arsch hocken und kralle mich an allem fest, was mir gehört. Nicht, dass noch jemand meint, ich müsse was abgeben…!

 Ich bin heute sehr, sehr traurig. Ich habe einen Freund verloren. Nicht an den Terror, sondern an seine Angst davor. Wenn das das ist, was der IS möchte, die Herzen von Menschen vergiften, dann scheint der Plan vielerorts aufzugehen. Ich kann nichts dagegen tun. Ich kann und möchte dieses Weltbild, das in „schwarz“ und „weiß“ unterteilt, nicht einmal verstehen, geschweige denn teilen.

Ich bin dankbar für mein offenes Herz, das es mir gebietet, jedem, der mit mir das Gespräch sucht, erst einmal zuzuhören und ich habe festgestellt: Ich kann vieles begreifen, auch, wenn ich nicht alles nachvollziehen kann. Ich kann andere Meinungen akzeptieren, auch, wenn ich sie nicht teile.

Weder begreifen noch akzeptieren will ich aber blinden Hass gegen eine wirklich große Anzahl von Menschen, von denen ja tatsächlich jeder ein Individuum ist, und die keinen gemeinsamen Nenner hat als den Umstand, bedauerlicherweise nicht in Deutschland geboren worden zu sein. Ich bin enttäuscht. Ich hatte gehofft, „wir“ wären weiter. Und ich bin trotzdem dankbar, denn in dieser Hoffnung und in der Arbeit daran, dass sie eines Tages real wird, bin ich nicht allein.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s