Das Mülldilemma

Ich komme mir vor, wie bei den Schildbürgern. Seit Tagen geistern nun Bilder durchs Netz, auf denen man Müllberge am Straßenrand sieht. Könnte der Müll von Flüchtlingen sein, die achtlos mit Spenden umgehen. Oder halt der Nürburgring nach dem Festival. Oder der Staden an einem normalen Nach-Grill-Morgen. Weiß keiner so genau. Aber es wird wieder einmal gestritten.
Die eine Seite brüllt (in Capitals): „Denen kann es ja gar nicht so schlecht gehen!!! Gutmenschen, wacht auf!!!“ Die andere Seite googelt wie wild Gegenbeweise und keift zurück: „Das waren die gar nicht! Flüchtlinge machen sowas nicht!!! Arschloch!!!“
Hallo? Wieso wird das denn „diskutiert“? Tausende von Menschen sind, teilweise zu Fuß, unterwegs in eine ungewisse Zukunft. Ob und warum sie Müll hinterlassen, ist doch völlig egal! Vielleicht wollen sie keinen Ballast mittragen, der nicht dringend notwendig ist. Oder sie haben gerade akut keinen Bezug zu gebrauchten Plüschhasen, nachdem sie all ihren eigenen Besitz zurücklassen mussten. Oder sie kommen aus einer Gesellschaft, die kein so akribisches Müllentsorgungssystem hat wie Deutschland und haben im Augenblick (man mag es kaum glauben!) die richtige Mülltrennungsatzung nicht ganz oben auf der Prio-Liste.
ES IST EGAL! Keiner von uns, der nicht dabei war, weiß, wessen Müll da gezeigt wird. Jegliche Diskussion darüber, wer den Müll verursacht hat, basiert auf Vermutungen und ist überflüssig (abgesehen davon, dass in Deutschland täglich Tonnen von Lebensmitteln einfach in den Müll wandern). Oder was passiert, wenn dann plötzlich „das echte Foto“ auftaucht, das keiner mehr widerlegen kann? Haben die Rechten dann Recht? Und wenn sie Recht haben? Sollen dann die „Umweltsünder“ zurück in Elend und Krieg geschickt werden?
Es macht mir Sorgen, dass inzwischen auf allen Seiten so viel verallgemeinert wird. Es ist nicht davon auszugehen, dass alle Flüchtlinge „gute Menschen“ sind. Das ist genauso blöd, wie davon auszugehen, dass sie „der Feind“ sind. Man nennt das „Normalverteilung“.Was soll das auch ändern? Menschen sind in Not und brauchen Hilfe, die sie an einem Ort suchen, an dem Überfluss herrscht! Die Hilfe steht ihnen zu, scheißegal, ob dabei auch mal kulturell oder persönlich bedingte Konflikte entstehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s