Der tote Junge am Strand

Gestern war es der kleine Junge am Strand, heute habe ich – neben diesem ersten, das ich bestimmt zwanzig Mal gesehen habe – noch drei weitere tote Kinder sehen müssen.
Mittlerweile streitet das Netz darüber, ob es richtig oder falsch ist, ja,ob es nicht sogar dringend erforderlich ist, dieses Bild und ähnliche Aufnahmen zu teilen „um aufzurütteln und auf die Situation der Flüchtlinge aufmerksam zu machen“. Ich habe inzwischen auch schon mehrfach unter diesem Bild die Aussage lesen müssen, dass „ein toter Flüchtling noch lange nicht genug ist“.
Ich halte es nicht für ein Zeichen besonderer Anteilnahme oder Betroffenheit, Bilder toter Menschen in öffentlichen Netzwerken zu posten, auch dann nicht, wenn Herzen, Kerzen, Engel und sonst ein Kitsch dabeistehen. Ich halte es im besten Fall für wenig reflektiert, wenn sich jetzt, nach Monaten der grausamen Fluchtgeschichten in den Medien, jemand noch ehrlich wundern kann, dass tatsächlich auch Kinder auf dem Weg ins vermeintlich sichere Europa sterben. Ich halte es für heuchlerisch, dass plötzlich ein Aufschrei durchs Netz geht mit Bildunterschriften wie „Das darf nicht passieren!“ – NEIN, das darf es nicht! Aber doch nicht erst jetzt, nur weil jetzt das Gesicht dieses armen Kindes als trauriges, pietätloses Mahnmal der voyeuristischen Netzgemeinde herhalten muss! Die Menschen, die zu uns fliehen, haben ALLE Gesichter! Die haben alle Familien, oder hatten sie mal, bevor sie sie verloren haben, weil sie das Pech hatten, am falschen Ort geboren zu werden! Wird das denn wirklich jetzt erst klar?
Wenn der grässliche Weg, den das vermutlich letzte Foto des Kleinen nun nimmt, auch nur eine handvoll „Asylkritiker“ dazu bringt sich zu überlegen, was Menschen auf sich nehmen und vielleicht auch opfern müssen, um hierher zu kommen, dann war die mediale Ausschlachtung dieses Schicksals zumindest nicht umsonst. Richtig finde ich sie aber deshalb in keinem Fall.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s